iPhone Akku tauschen

iPhone-Akku tauschen: So einfach funktioniert der iPhone-Batteriewechsel

Jeder iPhone-Nutzer kennt das Problem: Nach einer gewissen Zeit lässt die Kapazität des Akkus nach und trotz hundertprozentigen Aufladens schafft es der iPhone-Akku nicht über den Tag. Die iPhone-Akkukapazität wird immer geringer, sodass viele Nutzer den iPhone-Akku tauschen möchten. Doch wie lässt sich der iPhone-Akku tauschen? Kann man den Batteriewechsel selbst vornehmen oder muss das iPhone zwingend zu einem Händler bzw. zu einem Apple-Store? Das Tauschen des iPhone-Akkus lässt sich zwar in den eigenen vier Wänden durchführen, dennoch gestaltet sich der Austausch eher knifflig. Weil bei einem selbst durchgeführten Akkuaustausch viele Bauteile beschädigt werden können, zeigen wir dir in diesem Artikel, wie du den iPhone-Akku der Modelle 6S und 11 tauschen kannst. Darüber hinaus verraten wir einige Tipps und Tricks, wie du die Kapazität des Akkus verlängern kannst, um lästige Batteriewechsel zu verhindern.

Warum muss man den iPhone-Akku tauschen?

Jeder Ladezyklus sorgt dafür, dass ein geringer Prozentsatz an Kapazität verloren geht. Der Ladezyklus ist ein Aufladevorgang von 0 auf 100 Prozent – lädst du deinen iPhone-Akku von 40 auf 90 Prozent, handelt es sich um einen halben Ladezyklus. Jeder iPhone-Akku verfügt über eine unterschiedliche Kapazität an Ladezyklen, sodass der Zeitpunkt bis zum Tauschen vom iPhone-Akku modellabhängig variiert. Apple garantiert allerdings, dass jedes Gerät zwischen 400 und 500 Ladezyklen, ohne Einschränkung der Kapazität standhält. Die Akkus im iPhone 12 sind beispielsweise für 500 Ladezyklen konzipiert und verfügen im Anschluss nur noch über rund 80 Prozent der ursprünglichen Kapazität. Das heißt: Nach ungefähr 2 Jahren muss das iPhone 12 öfter geladen werden. Das Betriebssystem iOS gibt an dieser Stelle eine Warnung heraus, sobald die Akkukapazität nachlässt. Und woher weißt du, wie viele Ladezyklen dein iPhone bisher standgehalten hat? Mithilfe kostenloser Software kannst du die Ladezyklen deines iPhones bequem auslesen lassen. Außerdem zeigt dir dein Smartphone die aktuelle Akku-Leistung unter den Einstellungen genau an. Dort siehst du die mögliche Kapazität vom Akku in Prozent.

iPhone 6S Akku tauschen – Wie kann man bei diesem Smartphone den Akku tauschen?

Du möchtest deinen iPhone-Akku tauschen, um wieder auf die volle Akkulaufzeit zurückgreifen zu können? Natürlich ist jedes Modell ein wenig anders und das Tauschen vom iPhone-Akku weicht ab. In diesem Kapitel zeigen wir dir, wie du beim iPhone 6S, den Akku wechseln kannst. Bevor du den Akkuaustausch des iPhones vornimmst, solltest du einige Vorkehrungen treffen:

  • Schalte das iPhone aus.
  • Sorge für eine gut beleuchtete, saubere und aufgeräumte Arbeitsfläche.
  • Arbeite stets mit Gefühl und ohne Gewalt. Lässt sich ein Teil nicht lösen, habe Geduld und werde nicht hektisch.
  • Drehe die Schrauben nicht zu fest, weil du sonst wichtige Bestandteile beschädigen kannst.

Und dieses Werkzeug benötigst du für den Akku-Austausch beim iPhone:

  • Kreuzschlitz Schraubendreher
  • Plastikhebel bzw. Spudger
  • Saugnapf
  • Pentalobe Schraubendreher
  • Plektrum
  • Föhn oder Heißluftpistole

iPhone Akku tauschen – Schritt 1

  • Entferne zunächst die SIM-Karte und den SIM-Kartenhalter aus dem iPhone.
  • Entferne auch die beiden 3,4 mm Pentalobe Schrauben, die sich neben dem Lightning-Port befinden.
  • Erwärme den Rahmen des Displays mit dem Föhn oder der Heißluftpistole. Der Klebstoff weicht auf und ist leichter zu entfernen.
  • Nun musst du mit einer Hand das Gehäuse festhalten und mit dem Saugnapf die Displayeinheit vom Gehäuse nehmen.

Tipp: An dieser Stelle ist Geduld gefragt! Ziehe mit gleichmäßiger Kraft, falls die Displayeinheit stark festsitzt.

  • Klappe jetzt die Displayeinheit in einem 90° Winkel von unten nach oben. Befestige die Displayeinheit auf einem Glas oder Ähnlichem. Damit kannst du in den nächsten Schritten ungestört am Innenleben arbeiten, um den iPhone-Akku zu tauschen.

iPhone Akku tauschen – Schritt 2

  • Entferne die Kreuzschlitz-Schrauben von der Metallabdeckung, die sich über dem Akkuanschluss befindet.

Tipp: Hier ist Feingefühl wichtig! Drehst du eine Schraube an die falsche Stelle, kannst du das iPhone beschädigen!

  • Jetzt kannst du die Metallabdeckung entfernen, um den iPhone-Akku herauszunehmen.
  • Löse nun mit dem Plastikhebel das Akkuanschlusskabel. Verwende dazu kein Metallwerkzeug, weil sonst ein Kurzschluss ausgelöst werden kann.

Schritt 3 – iPhone Akku entfernen

  • Kratze den Akkuklebestreifen, der sich an der unteren rechten Ecke befindet, an einer Kante ab. Danach kannst du den Klebestreifen mithilfe einer Pinzette besser greifen.

Tipp: Falls der Akku zu stark am Gehäuse klebt, kannst du die Unterseite des Smartphones mit einem Föhn erwärmen.

  • Entferne jetzt den Klebestreifen
  • So sollte der Akku mit Leichtigkeit aus dem Gehäuse zu entnehmen sein.
  • Hinweis: Wenn der Akku festsitzt, wende etwas Kraft auf – die Außenhülle des Akkus sollte dabei unbeschädigt bleiben.

Schritt 4 – Neuen iPhone Akku tauschen

  • Entferne den blauen Schutzstreifen.
  • Klebe den Klebestreifen auf die Rückseite des neuen Akkus.
  • Ziehe nun den verbleibenden Schutzstreifen ab.
  • Jetzt kannst du den neuen iPhone-Akku in das Gehäuse legen.

Tipp: Achte darauf, die richtigen bzw. passenden Schrauben zu benutzen. Das Verwenden falscher Schrauben kann zu einem irreparablen Schaden führen.

  • Du hast es fast geschafft! Wenn du jetzt die Anleitung von hinten nach vorne erneut abarbeitest, kannst du die gelösten Bauteile wieder einzubauen.

Unterschiede beim Apple-Akku tauschen: So kannst du beim iPhone 11 den Akku wechseln

Beim iPhone 11 gestaltet sich der Akkutausch ähnlich wie beim iPhone 6S. An der ein oder anderen Stelle gibt es allerdings Unterschiede, auf die wir in diesem Guide eingehen. In 10 Schritten erklären wir dir, wie du den Apple-Akku-Wechsel beim iPhone 11 durchführen kannst.

1. Gerät ausschalten: Schalte das Smartphone aus. Dieser Vorgang nimmt rund 10 Sekunden in Anspruch.

2. Pentalobe Schraube entfernen: Nutze den Pentalobe-Schraubendreher (PL1), um das iPhone 11 zu öffnen. Die Pentalobe-Schrauben befinden sich neben dem Lightning-Anschluss.

Achtung: Sobald das Gerät einmal geöffnet wurde, erlischt die Garantie gegen Staub und Spritzwasser gemäß der IP68 Klassifizierung.

3. Display lösen: Wie auch beim iPhone 6S, löst du nun das Display. Dazu verwendest du den Saugnapf und den Heißluftfön. Platziere den Saugnapf auf der unteren Karte des Smartphones und hebe das Display an. Parallel dazu, presst du das Hartplastik-Plektrum zwischen Gehäuse und Rahmen nach unten. Damit sich der Kleber löst, musst du das Plektrum einmal um das iPhone herumführen. Sobald dies geschehen ist, kannst du mit dem Plastikhebel nach oben drücken, um die Metallklammern vom Rahmen zu lösen. Zu guter Letzt: Klappe das Display zur Seite auf und lehne es an einen stabilen Gegenstand.

Achtung: Um Schäden an den Flexkabeln zu verhindern, solltest du das Display nicht weiter als über 90° aufklappen.

4. Displaykonnektoren trennen: Du benötigst einen Y-Type Y000 Schraubendreher, um die Y-Type-Schrauben aus der Metallabdeckung zu entfernen. Danach kannst du alle drei Konnektoren abnehmen. Dafür solltest du die Spudger aus Plastik nutzen. Das Display kann dann entfernt werden.

5. Akku trennen: Um den Akku zu entfernen, trennst du dein iPhone 11 zunächst vom Strom. Die Schrauben, die sich am Abdeckblech über dem Akkukontakt befinden, müssen nun entfernt werden. Auch das Blech sollte dafür abgenommen werden. Jetzt kannst du den Akkukontakt mit dem Spudger abhebeln und ihn zur Seite biegen.

6. Abdeckung entfernen: Nun solltest du die Schrauben der Abdeckungen lösen, die sich oberhalb der Lautsprecher befinden.

7. Taptic Engine entfernen: Entferne zunächst die Gummiabdeckung über dem Kontakt der Taptic Engine. Danach kannst du die Schrauben an beiden Seiten lösen. Entnehme das Abdeckblech und löse den Kontakt mithilfe des Spudgers.

8. Lautsprecher entfernen: Löse die Schrauben, die den Lautsprecher im Gerät fixieren. Um den Lautsprecher herauszunehmen, hebe ihn leicht an.

9. Akku entfernen: Löse die schwarze Lasche mithilfe einer Pinzette, indem du vorsichtig daran ziehst. So lässt sich der Klebestreifen simpel herausziehen. Nutze deine Finger oder greife die Lasche mit der Pinzette, um den Kleber nach und nach aufwickeln zu können. Wenn alle Klebestreifen entfernt sind, kannst du den Akku aus dem iPhone nehmen.

10. Akku einsetzen: Nun kann der neue Akku eingesetzt werden. Du kannst auch die Lautsprecher und das Taptic Engine zuerst einbauen. In diesem Fall wird es dir leichter fallen, die Batterie korrekt zu positionieren. Überprüfe, ob der Akku am richtigen Platz sitzt. Der Stecker muss unmittelbar über dem Kontakt auf dem Logicboard sein. Alles sitzt, passt und hat Luft? Dann presse den Akku vorsichtig im Gerät an.

Wenn du nun die komplette Anleitung rückwärts befolgst, setzt du alle Bauteile wieder ordnungsgemäß zusammen. Und schon hast du den iPhone-Akku ausgetauscht.

Tipps und Hinweise beim iPhone Akku tauschen

Neue Akkus sind immer in einem Lagerungszustand, um bei der Aufbewahrung nicht an Kraft bzw. Kapazität zu verlieren. Nachdem du den iPhone-Akku getauscht hast, solltest du die Batterie 5–6 Stunden aufladen. Denn: Ein neuer Akku benötigt 3–5 Ladezyklen, um die gesamte Kapazität ausschöpfen zu können. Sofern der Akku am Anfang nicht so lange durchhält wie gewünscht, ist etwas Geduld gefragt. In seltenen Fällen möchte der Akku nicht aus dem Lagerungszustand gelangen. An dieser Stelle hilft ein 2A USB-Netzteil vom Tablet, mit dem sich das iPhone ebenfalls laden lässt. Sobald das iPhone einmal vollgeladen wurde, kann das Standard-Netzteil wieder Verwendung finden. Mehr Tipps rund um den iPhone-Akku findest du in unserem Blogbeitrag dazu.

iPhone Akku tauschen ist nicht zwingend erforderlich – dieser Trick verbessert die Laufzeit der Batterie

Das Smartphone ist dein wichtigster Alltagsbegleiter. Auf der Arbeit, in der Freizeit oder in der Universität: Das Handy ist immer vorhanden und hält dich im Hinblick auf Telefonate, Textnachrichten und Co. mit Freunden und Verwandten in Kontakt. Sobald die Batterie den Geist aufgibt, wird das Smartphone zu einer Geduldsprobe – ein simpler Trick kann die Laufzeit deiner Batterie positiv beeinflussen, sodass du mit deinem iPhone prima durch den Tag kommst.

Hintergrundaktualisierung – so verhinderst du, dass du den iPhone-Akku tauschen musst

Die Hintergrundaktualisierung ist eine simple Funktion, die darüber bestimmt, welche Applikationen im Hintergrund aktualisiert werden dürfen. Das heißt: Ohne manuell getätigte Einstellungsänderung aktualisiert das Betriebssystem iOS alle vorhandenen Apps automatisch. Sobald du individuelle Einstellungsanpassungen vornimmst, kannst du beispielsweise einstellen, dass Daten nur aktualisiert werden, sofern eine Verbindung mit dem WLAN besteht. Eine solche Maßnahme schont die Batterie und den Verbrauch des Datenvolumens. Um die Hintergrundaktualisierung anzupassen, gehe wie folgt vor:

  1. Öffne die Einstellungen des iPhones
  2. Gehe auf den Menüpunkt „Allgemein“
  3. Tippe auf den Menüpunkt „Hintergrundaktualisierung“

Nun kannst du bestimmen, welche Apps im Hintergrund Daten aktualisieren dürfen. Falls diese Maßnahme noch nicht ausreicht, kann auch der Stromsparmodus Abhilfe schaffen. Wer die Batterie des Smartphones optimieren möchte, muss nicht gleich den iPhone-Akku tauschen. Der Akkutausch bei Apple ist eine kostspielige Angelegenheit, die mit simplen Tricks verhindert werden kann. So spart man viel Geld für Reparaturen und hat gleichzeitig für eine verbesserte Kapazität der Batterie gesorgt.

iPhone-Akku tauschen: Kosten- und Nutzenfaktor

Seit April 2022 ist es in den USA möglich, die iPhone-Serien 12, 13 und SE mit offiziellen Werkzeugen und Schrauben im Eigenheim zu zerlegen und defekte Teile auszutauschen. Aus finanzieller Sicht handelt es sich nicht zwingend um einen entscheidenden Vorteil – in der Regel ist die Reparatur in den Stores bzw. im Einzelhandel günstiger. Zunächst hatte Apple den Akkuwechsel preislich erhöht, ehe einige Monate später wieder eine Preisabsenkung stattfand. Die neue Generation der iPhone-Serie (11, 12, 13, X und XS) veranschlagt für das Austauschen des Akkus mit 74,99 € etwas mehr als die älteren Modelle (6, 7 und 8), bei denen das iPhone-Akku-Tauschen um die 55 € kostet.  


Ähnliche Beiträge