Earth Day! Swappie schließt den Kreislauf in der Elektronik

Alle paar Wochen ist die Tech-Welt aufgeregt im Hinblick auf die neuesten und besten Geräte mit „unverzichtbaren” Funktionen. Telefonhersteller und Service-Provider teilen uns mit, dass „ein Upgrade reif” ist. Und der soziale Druck führt dazu, das wir das neueste Smartphone auf dem Markt haben wollen. Aber welche Auswirkungen hat das auf unseren Planeten? Wenn wir ein altes Telefon oder einen alten Computer am Tag der Müllabfuhr auf den Bordstein werfen, kann es mehr Schaden anrichten, als wir ahnen. Zu Ehren des Earth Day (Tag der Erde) werfen wir einen Blick auf die Auswirkungen unserer Techniksucht auf die Umwelt und auf einige Schritte, die wir unternehmen können, um unseren Planeten gesund zu halten.

Wie sich unsere Technik auf die Umwelt auswirkt

Viele unserer Lieblingsgeräte, wie Telefone, Computer und Tablets, enthalten Komponenten, die bei unsachgemäßem Recycling Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit haben können. Schwermetalle und giftige Substanzen wie Blei, Kadmium, Beryllium und Flammschutzmittel schaden uns nicht, wenn sie sicher in unseren Geräten enthalten sind, aber wenn diese Geräte für die Mülldeponie bestimmt sind, werden sie zu einem Problem. Wenn dein altes Telefon oder Laptop auf einer Mülldeponie landet oder mit anderem Abfall verbrannt oder eingeschmolzen wird, können diese Giftstoffe in die Luft oder in unsere Wasserversorgung gelangen.

Ein weiteres Problem ist, dass die Schaltkreise in unseren Geräten aus wertvollen Edelmetallen bestehen, die nur schwer abzubauen sind. Gold, Kupfer, Silber und Palladium finden sich im Überfluss in unseren Computern und Smartphones, und mit der steigenden Nachfrage nach Technik steigt auch die Nachfrage nach diesen endlichen Ressourcen. Wenn wir alte Geräte wegwerfen, werfen wir diese Ressourcen weg, ohne Rücksicht auf die Bergleute, die ihr Leben aufs Spiel setzen, um diese Mineralien abzubauen. Und wir vergessen oft, dass diese Ressourcen zwar recycelt werden können, wir aber eine aktive Rolle dabei spielen müssen, dass sie auch wirklich recycelt und nicht einfach weggeworfen werden.

Was ist mit Mobiltelefonen?

Während Technik grundsätzlich die Umwelt belastet, sind Mobiltelefone aufgrund der Häufigkeit, mit der wir auf neue Geräte aktualisieren, ein besonderes Problem. Im Durchschnitt behalten die Menschen ein Mobiltelefon nicht viel länger als ein Jahr, bevor sie beschließen, dass es Zeit für ein Upgrade auf ein neueres, schnelleres, auffälligeres Gerät ist. Wo landen all diese ungenutzten alten Telefone?

Elektronikschrott, auch bekannt als E-Müll, ist der am schnellsten wachsende Abfallstrom der Welt. Viele Menschen, vor allem in den Industrieländern, erkennen jedoch, dass es keine Lösung ist, ihr altes Telefon einfach in den Müll zu werfen. Glücklicherweise kann der Großteil der Komponenten eines Mobiltelefons recycelt und wiederverwendet werden. Dennoch mangelt es an Wissen darüber, wie Geräte ordnungsgemäß recycelt werden können, und in vielen Gegenden fehlen zugängliche Ressourcen. Es kann zwar sein, dass du ein Elektroschrott-Recyclingprogramm in deiner Nähe findest, aber diese Programme können kaum mit der Menge des von uns erzeugten Abfalls mithalten.

Anstatt alte Telefone in den Müll zu werfen und weil es an Ressourcen für das Recycling von Elektroschrott mangelt, halten viele Menschen einfach an ihren alten Geräten fest. Wenn das aber der Fall ist, dann gibt es Milliarden von mobilen Geräten, die einfach in Schubladen und auf Regalen verstauben. Tatsächlich nutzen viele Menschen ein Telefon nur ein oder zwei Jahre lang, rüsten dann auf ein neueres, schnelleres Telefon auf und lassen ihr altes im Anschluss viel länger zu Hause herumliegen, als es tatsächlich in Gebrauch war.

Wie können wir vermeiden, dass mehr Abfall entsteht?

Es ist unwahrscheinlich, dass unsere Technologiebesessenheit nachlassen wird. Da die Technologie immer mehr in unserem Leben verankert ist, müssen wir innovative Lösungen finden, um Elektroschrott und die damit verbundenen Probleme zu bekämpfen. Aber das wird sicherlich einige Zeit dauern. Als Verbraucher müssen wir kleine Schritte in die richtige Richtung machen. Es kann schwierig sein, das Gleichgewicht zu halten zwischen dem Wunsch, das neueste Gerät zu besitzen und gleichzeitig daran zu denken, unseren Planeten zu respektieren. Als Einzelperson hast du vielleicht nicht das Gefühl, dass deine Handlungen einen Einfluss haben. In Wirklichkeit können deine Handlungen aber andere ermutigen und neue Vorgehensweisen inspirieren.

Hier sind ein paar Dinge, die du tun kannst, um mehr Technikmüll zu vermeiden:

● Überdenke deine Bedürfnisse – brauchst du wirklich etwas Brandneues? Überlege, wofür du das Gerät wirklich brauchst. Wenn du nur telefonierst, im Internet surfst und ein paar Spiele spielen willst, reicht dann ein recyceltes Telefon aus? Du kannst dein Gerät immer noch aufrüsten, neue Funktionen erhalten und etwas Neues bekommen, ohne die weltweite Nachfrage nach neuen Produkten zu erhöhen.
● Pflege deine Geräte – wenn du dein Smartphone richtig pflegst (d. h. es sauber hältst, es in einer Hülle schützt usw.), kannst du dafür sorgen, dass es länger hält. Führe keine Upgrades nur um der Sache willen durch – warte, bis du es unbedingt brauchst.
● Nach Möglichkeit wiederverwenden – wenn du bereit bist, dein Gerät auszutauschen, solltest du überlegen, was aus deinem alten Gerät wird. In einigen Fällen kann dein Gerät, sofern es noch in gutem Zustand ist, wiederaufbereitet und für einen guten Zweck verwendet werden. Suche nach Programmen, um alte Geräte an wohltätige oder gemeinnützige Organisationen zu spenden, oder verkaufe dein altes Gerät.
● Recycle Elektronik ordnungsgemäß – wenn dein Gerät jedoch älter als ein paar Jahre ist oder überhaupt nicht mehr funktioniert, ist es möglicherweise besser, es zu recyceln. Wenn du ein Gerät recycelst, werden die Edelmetalle entfernt und in neuen Geräten wiederverwendet. Das bedeutet, dass keine neuen Metalle abgebaut werden müssen und dass dein Gerät nicht einfach nur herumliegt und Staub ansammelt oder auf einer Mülldeponie landet.

Wenn du dir Sorgen über die Entstehung von Abfall machst, entscheide dich beim Kauf für ein gebrauchtes Telefon.

Wenn du ein gebrauchtes Telefon von einem seriösen Verkäufer kaufst, wird dieses oft strengen Tests unterzogen, bevor es an den/die Verbraucher/in verkauft wird. Auf diese Weise kannst du sicher sein, dass du ein qualitativ hochwertiges Gerät erhältst, ohne zum wachsenden Problem des Elektroschrotts beizutragen.

Gemeinsam eine nachhaltige Zukunft für Technik aufbauen

Jetzt weisst du es: Wir müssen den Ressourcenverlust reduzieren, die Entstehung von mehr Elektronikschrott vermeiden und vor allem unsere Einstellung zum Elektronikgebrauch ändern. Oben sind einige Tipps, um diese Reise zu beginnen. Gemeinsam können wir ein Kreislaufmodell erstellen, das unseren technischen Einsatz für immer verändert und eine nachhaltige Zukunft fördert.

Hier ist unsere Vision:

  1. Ein/e Verbraucher/in kauft ein neues Gerät und nutzt es so lange, wie es ihm/ihr dient (idealerweise mindestens zwei Jahre).
  2. Der/die Verbraucher/in entscheidet, dass es Zeit für ein Upgrade ist, und tauscht sein/ihr altes Telefon gegen Bargeld ein (oder spendet es).
  3. Das alte Telefon wird aufbereitet und weiterverkauft oder anderweitig wiederverwendet, bis es nicht mehr nutzbar ist.
  4. Wenn die Nutzungsdauer des Geräts abgelaufen ist, extrahiert eine Recyclinganlage alle wiederverwendbaren Komponenten (z. B. Edelmetalle, Kunststoffe usw.) und entsorgt gefährliche Materialien ordnungsgemäß.
  5. Wiederverwendbare Komponenten werden zu einem neuen Gerät verarbeitet.

Wenn jeder von uns dieses Modell befolgen würde, könnten wir alle Ressourcen einsparen, die bei der Herstellung neuer Telefone verwendet werden. Es ist nur wichtig, sich daran zu erinnern, dass ein brandneues Telefon nicht grundsätzlich besser ist. Während viele Menschen Telefone als Statussymbole betrachten, müssen wir bedenken, dass Telefonhersteller und Serviceanbieter versuchen, Geld zu verdienen, indem sie uns davon überzeugen, dass wir das neueste und beste Telefon brauchen, obwohl das eigentlich gar nicht so ist.

Es wird auch weiterhin Smartphones geben. Sie machen unser Leben bequemer, sodass wir in Verbindung bleiben, produktiv sind und uns unterhalten können!

Mach den ersten Schritt mit Swappie!

Swappie freut sich, dir dabei zu helfen, mehr aus deinen alten Handys herauszuholen. Verkaufe dein iPhone an Swappie, damit wir es refurbishen können. Dein altes iPhone wird zu einem neuen iPhone für jemand anderen, der es nutzen und damit noch mehr Freude haben kann.

Wenn jeder von uns Maßnahmen ergreift, um bewusster zu konsumieren, können wir die Welt zu einem gesünderen Lebensraum machen.


Ähnliche Beiträge