Das erste Smartphone eines Kindes: 4 Dinge, die du beachten solltest

Treffe die richtige Wahl für dein Kind.

Der Sommer ist der ideale Zeitpunkt, um einem Kind das erste Smartphone zu kaufen – Kinder haben im Sommer viel Zeit, um vor Beginn des Schuljahrs den Umgang damit zu erlernen, und die Eltern können leicht sehen, wie sie damit zurechtkommen. Besonders ein gebrauchtes Smartphone ist eine sehr sinnvolle Option.

Brauchen Kinder ein Smartphone?

Es gibt viele Antworten auf diese Frage. Smartphones für Kinder kann man durchaus kritisch sehen, aber ein solches Gerät bietet heutzutage bemerkenswerte Vorteile für Eltern und Kinder. Eltern sorgen sich eventuell, dass ihre Kinder Zugang zu unangemessenen Inhalten erhalten oder das Smartphone übermäßig nutzen, aber diese Probleme sind dank moderner Technologie leicht zu überwinden. In diesem Artikel erläutern wir die Aspekte, die beim Kauf eines Smartphones für ein Kind zu berücksichtigen sind, und zeigen auf, wie Eltern die Smartphone-Nutzung für ihre Kinder sicherer machen können.

Mit einem Kind kann ein Smartphone so einiges erleben: auf dem Gras liegen, im Sand spielen oder sogar in einer Pfütze baden. Du kannst das Smartphone mit einer Schutzhülle schützen, aber es lohnt sich, gleich ein robustes und sicheres Modell zu kaufen. Es muss nicht das beste oder neueste Modell mit den besten Features sein. Ein gutes Modell für den einfachen Gebrauch tut es auch.

Spätestens, wenn Kinder allein unterwegs sind, wird das Smartphone zu einem sehr wichtigen Kommunikationsmittel. So könnt ihr als Eltern beispielsweise mit einer Smartphone-App überwachen, wo sich euer Kind aufhält, und braucht euch keine Sorgen mehr darüber zu machen.

Ein gutes erstes Smartphone

Was ist bei der Wahl des ersten Smartphones für Ihr Kind zu beachten? Unserer Meinung nach sind die wichtigsten Aspekte Größe, Preis, Qualität, Robustheit und Sicherheit.

Da Kinder kleine Hände haben, sind kleine Geräte für sie einfacher zu bedienen. Das Smartphone sollte nicht zu groß sein, damit es für Ihr Kind leicht zu handhaben und zu verwenden ist. Natürlich sieht ein Smartphone mit großem Bildschirm gut aus, aber das ist für ein Kind nicht unbedingt praktisch. Ein zu großes Smartphone lassen Kinder schon einmal zu Hause oder in ihrer Tasche liegen, was es schwierig macht, sie zu erreichen. Ein Smartphone, das leicht in die Hand oder Jacken- bzw. Hosentasche Ihres Kindes passt, wird eher mitgenommen, sodass dein Kind leichter zu erreichen ist. Achte besonders auf die Breite des Displays.

Das erste Smartphone deines Kindes muss nicht das teuerste Modell auf dem Markt sein. Da ein Smartphone im Gebrauch leicht beschädigt werden kann, kannst du dir Kosten und Ärger ersparen, indem du für dein Kind nicht das teuerste Modell kaufst. Wähle eins zu einem Preis, bei dem der Kauf eines Ersatzgeräts leicht zu verschmerzen ist – ein billiges Basis-Smartphone ist oft gut genug. Das erste Smartphone eines Kindes liegt in der Regel bei zwischen hundert und dreihundert Euro. Günstigere Modelle enthalten oft fast die gleichen Funktionen wie teure Flaggschiff-Modelle und sind für die Bedürfnisse von Kindern absolut ausreichend.

Ein robustes und hochwertiges Smartphone für dein Kind

Das Smartphone wird so manchen Stürmen standhalten müssen. Kinder behandeln ihre Sachen nicht immer mit Sorgfalt und das gilt auch für Smartphones. Ein Smartphone in der Jacken- oder Hosentasche kann beim Herumtollen mit Freunden oder beim Herumwälzen im Schnee leicht kaputt gehen.

Glücklicherweise lässt sich ein Smartphone auf verschiedene Weise schützen. Es empfiehlt sich unbedingt, das Display mit einem Hartglas-Displayschutz vor Kratzern und Rissen zu schützen. Smartphone-Schutzhüllen schützen auch das Smartphone Ihres Kindes. Sie sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich: Wallets sind für Kinder gut geeignet, da sie den besten Schutz für das Display bieten. Zudem lassen sich Bustickets und Ausleihkarten für Bibliotheken darin verstauen.

Mit einer Schutzhülle kann dein Kind sein Smartphone nach Belieben gestalten. In Online-Shops sind verschiedenste Hüllen erhältlich, aus denen das Kind sein Lieblingsmotiv wählen kann – und die billigeren sind in der Regel gut genug für Kinder. Auch wasserdichte Hüllen sind erhältlich. Bei einem Smartphone mit einer wasserdichten Hülle macht es nichts aus, wenn das Gerät auf dem Gras liegen gelassen wird und es zu regnen beginnt.

Unterschätze Kinder als Smartphone-Nutzer jedoch nicht. Viele Kinder kümmern sich besser um ihre Habseligkeiten und Smartphones als Erwachsene. Missgeschicke passieren jedem, aber wenn das Smartphone robust und gut geschützt ist, wird es in der Regel alle Arten von Stößen und Schlägen überleben.

Ein sicheres Smartphone

Natürlich birgt die Nutzung eines Smartphones gewisse Risiken. Jeder kann über das Internet mit Ihrem Kind in Kontakt treten und Kinder stoßen eventuell auf Inhalte, die für ihr Alter ungeeignet sind. Dein Kind versteht vielleicht nicht, welche Art von Bildern in soziale Medien hochgeladen werden dürfen oder welche Art von Gesprächen in der WhatsApp-Gruppe seiner Klasse angemessen sind.

Der einfachste Weg, die Smartphone-Nutzung für Ihr Kind sicherer zu gestalten, besteht darin, Regeln für die ganze Familie zu vereinbaren. Eine gute Idee ist es, die Nutzung des Smartphones zeitlich zu begrenzen, also festzulegen, wie lange es jeden Tag verwendet werden darf und zu welchem Zweck. Es ist wichtig, deinem Kind gute Online-Gewohnheiten beizubringen und zu erklären, welche Art von Fotos und Beiträgen problemlos in soziale Medien hochgeladen werden können. Altersgrenzen solltest du kennen und beachten – es gibt einen Grund, warum Facebook und Instagram eine Altersgrenze von 13 Jahren haben.

Das Smartphone stellt auch im Verkehr ein Risiko dar. Du solltest dein Kind auf jeden Fall daran erinnern, das Smartphone in der Tasche zu lassen und auf dem Schulweg den Verkehr im Auge zu behalten.

Es ist auch wichtig, den Missbrauch des Smartphones zu verhindern, falls es verloren geht oder liegen gelassen wird. Ein Smartphone mit Fingerabdrucksensor ist für Kinder eine gute Lösung. Dies hat gegenüber einer PIN oder einem Entsperrmuster den Vorteil, dass ihnen niemand über die Schulter gucken kann, um an PIN oder Entsperrmuster zu gelangen. Für den Fall, dass das Smartphone einmal verloren geht, empfiehlt sich darüber hinaus die Installation einer Tracker-App.

4 wichtige Aspekte:

  1. Preis – das erste Smartphone muss nicht das neueste und teuerste Modell sein.
  2. Größe – das Gerät sollte in die Hand oder Jacken- bzw. Hosentasche Ihres Kindes passen.
  3. Robustheit – schütze das Telefon mit einem Displayschutz und einer Schutzhülle.
  4. Sicherheit – vereinbaren mit dem Kind Regeln für die Smartphone-Nutzung.

Ein iPhone als erstes Telefon?

Als erstes Smartphone für dein Kind ist ein iPhone eine gute Wahl. Vor allem die älteren Modelle eignen sich sehr gut für Kinder. Sie sind kompakt und passen problemlos in die Hand oder Hosen- bzw. Jackentasche Ihres Kindes. Die älteren Modelle sind zudem durchaus erschwinglich. iPhones sind robust und es gibt ein großes Sortiment an Zubehör und Schutzhüllen auf dem Markt. Das Betriebssystem ist leicht zu verstehen und dein Kind wird in kürzester Zeit damit umgehen können.

Ein iPhone eignet sich für Ihr Kind besonders dann, wenn der Rest der Familie auch Smartphones und andere Geräte von Apple verwendet. Deinem Kind wird es leichter fallen, sich mit einem Betriebssystem vertraut zu machen, das alle anderen Familienmitglieder auch kennen, und du kannst leicht nachverfolgen, was dein Kind mit seinem Smartphone macht.

Die Familienfreigabe von Apple erleichtert den Alltag von Familien und die Überwachung der Smartphone-Nutzung durch Kinder. Beispielsweise kann die Familie Fotoalben, Erinnerungen und Standorte freigeben. Ein Erwachsener aus der Familie muss die Familienfreigabeeinstellungen festlegen.

Die Familienfreigabe ermöglicht eine genaue Überwachung der Smartphone-Nutzung deines Kindes. Alle neuen App-Downloads und am Telefon getätigte Käufe müssen von den Eltern genehmigt werden und die Eltern können den Standort des Kindes über das Smartphone verfolgen.

Ein gebrauchtes iPhone für dein Kind?

Ein gebrauchtes iPhone ist als erstes Smartphone für Ihr Kind eine ziemlich gute Idee. Der Preis ist natürlich niedriger als für ein neues Gerät und hinsichtlich Funktionsumfang und Zustand absolut ausreichend. Heutzutage ist es einfach, gebrauchte Smartphones online zu kaufen. Swappie verkauft überholte und voll funktionsfähige gebrauchte iPhones, die einfach online bestellt werden können. Auf alle Geräte gewähren wir 12 Monate Garantie.


Ähnliche Beiträge